ACRYLOR PROTECT L

240,59 €

(1 l = 19,25 €)
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Nicht auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

ACRYLOR PROTECT L

Lösemittelhaltiger Wetterschutz für Betonflächen mit erhöhter Feuchtigkeitsbelastung


Der lösemittelhaltige, einkomponentige Wetterschutz RELIUS ACRYLOR PROTECT L auf Reinacrylatbasis ist besonders für problematische Untergründe mit erhöhter Feuchtigkeitsbelastung, speziell jedoch für Beton, geeignet. Der Anstrich bremst die Diffusion aggressiver Stoffe aus der Atmosphäre und hemmt den Alkalitätsverlus und somit den Carbonatisierungsprozess des Betons.


  • schützt gegen aggressive atmosphärische Einflüsse
  • hoher CO2-Diffusionswiderstand
  • hoch wetter-, alkali-und lichtbeständig
  • auch in 560 Farbtönen ab Werk erhältlich


Packungsgrößen

12,5l


Farbtöne

Standard: Weiß


Hier der Link zum Sicherheitsdatenblatt => hier klicken

Hier der Link zum technischen Datenblatt => hier klicken


Verarbeitungstemperatur

Luft- und Objekttemperatur während der Verarbeitung und der Trocknung nicht unter +3°C bzw. über +30°C. Taupunkt beachten.

Nicht bei direkter Sonneneinstrahlung, starkem Wind, Nebel und hoher Luftfeuchtigkeit verarbeiten (>80%). Die frische Beschichtung muss während der Verarbeitung und bis zur vollständigen Durchtrocknung vor zu schnellem Wasserentzug, Frost und Regen geschützt werden.


Verbrauch

(pro Anstrich)

Ca. 175 ml/m2 je Anstrich
Die Verbrauchsmenge sollte bei zweimaligem Auftrag nicht unter 290 ml/m2 liegen.

Richtwerte, für die keine Verbindlichkeit übernommen werden kann, da jede Oberfläche andere Eigenschaften aufweist, die den Verbrauch beeinflussen. Für die exakte Kalkulation Verbrauchsmengen durch Probeanstrich am Objekt ermitteln.


Trockenzeiten

(20°C/ 65% rel. Luftfeuchtigkeit)

  • Klebfrei nach ca. 1 Stunde
  • Grifffest nach ca. 2 Stunden
  • Überarbeitbar nach ca. 6 Stunden
  • Ausgehärtet nach ca. 5 TagenDie Beschichtung erhärtet physikalisch-chemisch durch Lösemittelverdunstung. Bei kühler Witterung und dauerhaft oder wiederkehrender hoher relativer Luftfeuchtigkeit sind längere Trocknungszeiten zu berücksichtigen. Auch die bereits an der Oberfläche erhärtete Beschichtung kann durch Feuchtigkeitseinwirkung erneut erweichen. Bei frühzeitiger Feuchtigkeitsbelastung können reaktionsbedingte Verfärbungen stattfinden.